Split

Split ist das Wirtschafts- und Verwaltungszentrum Mitteldalmatiens, mit etwa 200.000 Einwohnern. Sein erster Einwohner war der römische Kaiser Diokletian, der Ende 3.Jh. einen Palast von über 30.000 m2 hier erbaut hat. Die Bedeutung dieses Palastes überschreitet den lokalen Rahmen, wegen des bemerkenwertes Erhaltungsgrads des Palastes und wegen der Gebaüde, die in späteren Perioden innerhalb den Palastmauern gebaut wurden, und die heute das Kern der Altstadt von Split machen. Viele historische und kulturelle Gebäude, Museen, das Nationaltheater, alte Kirchen und archäologische Fundstellen in der Umgebung machen Split zu einer wichtigen Kulturdestination. Split ist auch ein wichtiger und verkehrsreicher Hafen, mit regelmäßigen Fährelinien und mit einem internationalen Flughafen. In der Stadt befinden sich auch ein Universitätszentrum und viele Wissenschaftsinstitutionen.
 

Staat
Republik Kroatien                                               

Sprache

Kroatisch

Währung
kuna (HRK, kn)

Zeitzone
MEZ (UTC+1)  

Kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten

  • Diokletianspalast, auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe seit 1979, ist der älteste Stadtteil. Er wurde Ende 3.Jh. vom Kaiser Diokletian als seine Sommerresidenz errichtet, in die er im Alter zurückzog. Der Palast wurde mit einer dicken Mauer umgeben und hatte vier Stadttore, deren Reste noch heute erhalten sind, und von denen nur ein Tor zum Meer führte. Versäumen Sie nicht, die Mauerreste und die Tore zu besichtigen (das Goldene Tor, das Silberne Tor, das Eiserne Tor, das Bronzene Tor), die Kathedrale Sveti Duje (hl. Domnius) mit seinem Glockenturm, das Peristyl, das Vestibül, den Jupitertempel, und die Keller des Palastes...
  • Prokurative (offizieller Name: Trg Republike – Platz der Republik) – ein mediterraner Platz in der Stadtmitte, neben der Westmauer des Diokletianspalastes, auf dem zahlreiche kulturelle Ereignisse stattfinden, wie das traditionelle Popmusik-Festival.
  • Riva – die Uferpromenade vor dem Diokletianspalast, eine Fußgängerzone mit zahlreichen Cafés, ein Treffpunkt mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer, den Hafen und die Schiffe.
  • die Marmont-Straße – wurde nach Napoleons Marschall genannt, der die Stadt urbanisiert hatte. In dieser Straße findet man viele historische Denkmäler, wie die alte Apotheke, den Sezessionspalast Duplančić, das erste Kino in Split, den Fischmarkt...
  • über Radunica, Voćni Trg ("Fruchtplatz"), Pjaca (Narodni Trg – "Volksplatz"), Pazar (Grünmarkt), die Festung Gripe, Vela Varoš, Matejuška und andere Lokalitäten mit historischer Bedeutung.
Museen, Galerien, Theater

Split ist eine Stadt mit langer kulturellen Tradition, und hat eine Reihe von Museen und Galerien, von denen wir besonders empfehlen:
  • Kastell Meštrović und Galerie Meštrović sollte man unbedingt besuchen, auf einem wunderschönen Standort neben dem Meer, wo der größte kroatische und weltbekannte Bildhauer sein Familienhaus, ein Atelier und einen sakral-künstlerischen Komplex errichtete, die er seiner Heimat alle 1952 schenkte.
  • Stadtmuseum
  • Museum Kroatischer Archäologischer Denkmäler
  • Naturwissenscahftliches Museum
  • Archäologisches Museum
  • Ethnographisches Museum
  • Kroatisches Maritimes Museum
  • Römisches Mausoleum, Kathedrale und Schatzkammer
  • Museen in Kellern des Diokletianspalastes
Theater
  • Kroatisches Nationaltheater
  • Jugendtheater
  • Puppenspieltheater
Das Kulturprogramm der Stadt ist im Sommer besonders lebhaft, weil zahlreiche Theateraufführungen, Festivals, klassische Konzerte, Jazz- und Popkonzerte an pitoresken Orten in der Stadt stattfinden. Von denen sollte man die folgenden besonders betonen: die traditionellen Split Sommerspiele, Split Popmusikfestival, Tage des Diokletian (Auftritte von Straßenkünstlern, Gladiatorenkämpfe, Konzerte...), Zvuci Dalmacije – Auftritte von "Klape" (A-capella-Männergesangsgruppen) usw.
Das Veranstaltungskalendar siehe hier (klicken auf unsere Ergeignisse).

Gastronomie

  • charakteristische Lokalspeisen und Spezialitäten: Fisch- und Meeresfrüchtegerichte, dalmatinischer geräuchter Schinken, Sardellen in Salz oder Käse in Öl, gebratenes oder gekochtes Lammfleisch, Pastizzada mit Nockerln
  • Traditionelle Kuchen und Süssspeisen: Rozata (ein Eierkuchen mit Karamelüberguss), dalmatinische Krostule (knusprige Kuchen aus Mehl und Eier), Persurate (Spliter Fritule, traditionelle dalmatinische Bissen)
  • dalmatinischer Kräuterschnaps oder Weinbrand
  • Rotweine: Dingac, Faros, Babic, Postup...
  • Weissweine: Posip, Marastina, Grk, Bogdanusa...
  • süsser Dessertwein: Prosek
  • zahlreiche Konoben und Restaurants
  • Pizzerien und Spaghetterien
  • Enotheken

Shopping

  • die Shopping-Zone – Läden in der Altstadt
  • Kaufhäuser und Shoppingcenter:
    in der Stadt: Euroshop Kaufhaus, Joker, Kaufland, Kerum Koteks, Pevec, Prima 3, Kaufhaus Prima Grad, Robot Commerce...
    in der Umgebung: Metro Cash & Carry, Mercator, Getro, Emmezeta, Bricostore...
  • Grünmarkt und Fischmarkt

Unterhaltung und Nachtleben

  • Kinos: Central, Karaman, Tesla, Marjan, Kinoteka
  • Bacvice: natürlicher Sandstrand im Stadtzentrum, der beliebteste Treffpunkt der Jugend, tagsüber ein Platz, wo man viel Spaß beim "Picigin" haben kann - ein Ballspiel im seichten Meerwasser; oder sich in einem der vielen Cafés erfrischen, und nachtsüber ein Konzert genießen oder in einer der benachbarten Diskotheken tanzen.
  • Diskotheken: Hemingway, Vanilla (ex Opatija), Kocka (Jugendehim), Disco Club O'Hara, Jungla (Hula Hula); Master's, Quasimodo, Obojena Svjetlost); Kuka (Treće Poluvrijeme), Ghetto, Kauri, Albatros, Sing Sing...
    Siehe mehr  

Sport

Split ist eine Stadt des Sports und der Sportler. Hier wurden vier Tennischampions geboren und haben ihre Karriere angefangen – Goran Ivanišević (der Wimbledon-Sieger 2001), Mario Ančić, Željko Franulović und Nikola Pilić, die Hochsprung-Doppelweltmeisterin Blanka Vlašić, der berühmte olympische Goldmedaillengewinner und Weltmeister Ivano Balić, der Schwimmer Duje Draganja, die ehemalige weltberühmte Schwimmerin Đurđica Bjedov, der weltbekannte Alpinist Stipe Božić, der ehemalige Kampfsport-Weltmeister Branko Cikatić und viele andere.
Split war der Gastgeber der Handball-Weltmeisterschaft 2009, der Segelweltmeisterschaft 2006 (Bootsklasse: Laser), des Davis Cup 2005 (Viertelfinale und Halbfinale), der Mittelmeerspiele 1979, der Europäischen Athletikweltmeisterschaft 1990, und richtete eine weitere Reihe von internationalen Sportveranstaltungen aus.

Viele Sportclubs sind in Split aktiv: Fußballclub, Basketball-, Handball-, Tennis-, Schwimm-, Wasserball-, Tauch-, Segel-, Ruder-, Rugby-, Judo-, Taekwondo-, Tanz-, Aeroclub, Boccia- ("Boćanje"), Kegelclub...
  • Fußballclubs: Hajduk, Split, Krilnik, Galeb, Dalmatinac
  • Basketballclubs: Split (ehemalige Jugoplastika); Dalvin
  • Schwimmclubs: Jadran, Mornar, POŠK
  • Segelclubs: Labud, Mornar, Split

Sporthallen, Stadien, Marinen, Sportboothäfen:
  • das Stadtstadium Poljud für Athletik- und Fußballwettbewerbe
  • das Sportzentrum "Park Mladih" für Athletik- und Fußballwettbewerbe
  • das Schwimmbadkomplex im Sportzentrum Poljud
  • Spaladium Arena – eine Mehrzwecksporthalle
  • Sporthallenkomplex – Sportzentrum Gripe
  • Tenniszentrum Firule
  • Sportzentrum Strelište Stobreč
  • Marinen und Sportboothäfen: ACI Marine, Jadran, Mornar, Split, Spinut, Zenta

Dank dem sauberen Meer und der gepflegten Umgebung, einige der vielen Stränden wurden mit der Blauen Flagge, einem Qualitätssymbol, ausgezeichnet: Bačvice (Sandstrand, ein natürlicher Terrain für Picigin, ein Ballspiel im seichten Wasser), Žnjan, Kaštelet, Kašjuni, Ježinac, Bene, Trstenik, Firule, Ovčice.

Charakteristiche "Nationalsports" sind Picigin und Balote (Boccia).

In der Freizeit bietet Ihnen Split verschiedene Möglichkeiten (Tennis, Basketball, Volleyball, Fußball, Schwimmen, Segeln, Klettern auf steile Felsen des Marjan, Trimwege auf Marjan, Radfahren, Rollerskaten...) und gemütliche Spaziergänge der Promenade entlang, oder durch die Parklandschaft Marjan, auf der Halbinsel Sustipan, durch die antike Stadt Salona und die mittelalterliche Festung Klis, und im Stadtzentrum sind die Thermen mit eigener schwefelhaltiger Heilquelle.

Ausflüge

Viele Fährelinien und Gleitboote ermöglichen Ihnen, viele der mitteldalmatinischen Inseln zu besuchen (Brač, Hvar, Vis, Korčula, Lastovo und andere).
Siehe mehr:
www.split.hr
www.jadrolinija.hr

Transport

Transfer Flughafen - Stadt

Split Flughafen und die Stadt sind mit folgenden Verkehrsmitteln verbunden:
  • Bus der Firma Pleso Prijevoz – mehr Informationen finden Sie hier (Link auf Pleso Prijevoz)
  • Buslinie Nummer 37 deS öffentlichen Stadtverkehrs (Trogir – Split /Split – Trogir) fäHrt bei dem Flughafen jede 20 Minuten
  • Taxi – die Taxis stehen vor dem Empfangsgebäude in der Öffnungszeit des Flughafens
  • Rent a Car – im Empfangsgebäude befinden sich verschiedene Rent a Car Agenturen (z.B. Anterra / Hertz, Europcar, Atlas, City Car, Unirent, Generalturist usw.)
Öffentlicher Stadtverkehr
  • 18 Stadtbuslinien – den Stadt- und Nahverkehrliniennetzplan sehen Sie hier 
  • Autoverleih – Hertz, Dollar & Thrifty, Avis, Adex, Pamito usw.
  • Taxi

Veranstaltungen in Split und Umgebung

  • Kreuzprozession, Jelsa, Hvar - 28.3.
Es handelt sich um ein Ritus der besonderen Frommheit, der die religiöse und der kulturelle Identität der Einwohner des zentralen Teils der Insel Hvar zum Ausdruck bringt, und der ununterbrochen seit fünf Jahrhunderten stattfindet.

  • Tage des kroatischen Theaters, Hvar - 8.-11.5.
Zahlreiche Aufführungen werden auf der Bühne des alten kroatischen Theaters und anderer Standorten in der Stadt gezeigt. Die Texte sind angepasste Texte kroatischer Schriftsteller.

  • Sommeraufführungen von Hvar, Hvar - 15.5.-15.10.
Die Stadt Hvar ist während der Sommermonate der Gastgeber vieler Theatergruppen, Musiker und Folkloregruppen aus Kroatien und aus dem Ausland.


Anmerkung: Es wird keine Haftung für etwaige Veränderungen übernommen.



  Mehrere Gabelflüge
Erwachsene (25-59)   Kleinkinder (<2)
Kinder (2-12)    
andere Fluggäste
im Zeitraum +/- 3 Tage
nur am gewählten Datum
Hotel Rent-a-car